KONFLIKT-HOTLINE

Konflikte im Team kosten Geld, Zeit, Nerven …

und sie verzögern Ihren Erfolg

Regeln Sie die Konflikte, bevor sie zu einem Vulkanausbruch werden.

Mit unserer langjährigen Mediationserfahrung unterstützen wir Sie dabei.

Oh, oh – in Ihrem Team ist gerade dicke Luft? Oder hat es sogar schon wieder gekracht? Denken Sie an die Möglichkeit einer Mediation. Und rufen Sie uns an:

Konflikttelefon 24 / 7

Wir bringen die Dinge auf den Punkt und eine gute, produktive Atmosphäre in Ihr Team.

Rufen Sie uns an: +43 (0)676 737 99 26 oder schreiben Sie uns

*iKonflikte sind teuer

Lange, ehe ein Konflikt wirklich eskaliert, kostet er schon: Geld, Zeit, Kraft, Nerven, Freude, Stimmung, Visionen, Engagement, Committment, Mitarbeiter*innen, Beziehungen, Kund*innen, Weiterentwicklung, die Gesundheit … Diese Liste können Sie wohl beliebig fortsetzen.

Mediation hilft

Im Squashsport (kennen Sie sicher: zwei Irre fetzen einen weichen Gummiball durch einen Glaskobel und versuchen sich gegenseitig am Return zu hindern) gibt es eine eiserne Regel: Dont hesitate to take him early! (Ran an den Ball, so früh wie möglich!). Das gilt auch für Konflikte. Je früher Konfliktregelung einsetzt, desto geringer sind die Folgen. Und sie kosten um einiges weniger. Die allermeisten Meinungsverschiedenheiten lassen sich in kurzer Zeit befriedigend regeln.

Stressfreier, effizienter führungsstil

Mediation hilft rasch und nachhaltig

Vorgangsweise

  • Konflikte erkennen & lösen – Vorgehensweise bei der Mediation
  • Erstgespräch (Briefing In)
  • Recherche und Analyse, manchmal Erstkontakt zu den Konfliktpartnern
  • Vorbereitung (Setting)
  • Arbeitsvereinbarung (Auftrag) – Agreement to disagree
  • Modulare oder geblockte Durchführung (Einzelsitzungen von max. 2-3 Stunden oder 1-2 Ganztagestermine mit allen Konfliktparteien)
  • Vereinbarung zur Konfliktregelung
  • Umsetzungsphase (bei Bedarf beobachtet und begleitet vom Mediationsteam)
  • Evaluierung der Umsetzung, Einhaltung der getroffenen Regelung?

 

*Prinzipien der Mediation

  • Freiwilligkeit der Teilnahme: Fehlt der Wille zur Mitwirkung, regeln Sie den Konflikt mittels Führungsmaßnahmen. Niemand soll / kann zu einer Mediation gezwungen werden.
  • Vertraulichkeit und Verschwiegenheit nach außen: Was nach außen dringt, entscheiden nur die Mediand*innen. Die MediatorInnen behandeln alle Vorgänge und Informationen streng vertraulich gegenüber Dritten.
  • Neutralität der Mediator*innen: Keine Bevorzugung einer Konfliktpartei, Allparteilichkeit der Mediator*innen (Advocatus Diaboli-Funktion)
  • Offenheit nach innen: Ergebnisoffenheit (Mediator*innen nehmen auf auf die Regelungen / Lösungen der Mediand*innen keinen Einfluss)
  • Informationsoffenheit (Mediator*innen behalten NUR gegenüber den Mediand*innen keine Information für sich)

Ursachen für Konflikte

Konflikte haben verschiedene Ursachen. Manchmal stimmt einfach die Chemie nicht. Doch am Arbeitsplatz haben sie meistens andere Ursachen:

  • Stress – die Aufgabenliste wird immer länger, Termine sollen eingehalten werden … der Zeitdruck wird immer größer. Es bleibt keine Zeit zur Kontaktpflege und die Stimmung kippt.
  • Neid / Konkurrenzkampf – unterschiedliche Positionen, Einkommen, Privilegien führen zu Ärger und Frust. Unkooperatives Verhalten ist oft die Folge.
  • Angst: Schwierige Herausforderungen, Changemanagement, rückläufige Umsätze, ein neues Teammitglied … das alles kann zu Angst vor dem Verlust des eigenen Arbeitsplatzes führen. Auch die Angst vor Fehlern kann zu Konflikten führen.
  • Keine Klarheit: Es gibt keine klaren Vorgaben, Arbeitsabläufe, zu wenig Transparenz, Missverständnisse. Lesen Sie dazu auch mehr zur neuen Führung.

Regeln wir jetzt die Konflikte in Ihrem Unternehmen

Je länger Konflikte im Unternehmen schwelen, umso mehr leidet die Produktivität. Mitarbeiter*innen sind nicht mehr konzentriert, machen Fehler bzw. werden krank. Statt miteinander wird gegeneinander gearbeitet. Und das kostet eine Menge Geld. Deshalb lassen Sie uns gleich damit beginnen, die Konflikte in Ihrem Unternehmen zu regeln.

Rufen Sie uns an: +43 (0)676 737 99 26 oder schreiben Sie uns

Wo entstehen Konflikte?

Ob im Beruf oder im Privatleben – Konflikte können überall dort entstehen, wo Menschen miteinander interagieren. Wir unterstützen Sie vor allem bei Konflikten

  • in Arbeitsgruppen (Teams)
  • zwischen Führungskraft und Team bzw. einzelnen Mitarbeiter*innen
  • in der Führungsmannschaft von Unternehmen / Organisationen
  • unter Eigentümern einer Organisation
  • mit Lieferanten
  • Nachbarn, Anrainern

So regeln wir die Konflikte in Ihrem Unternehmen

Wir reden mit allen Mitarbeiter*innen im Unternehmen, die von dem Konflikt betroffen sind. Erst wenn wir wissen, wo der Ursprung des Problems liegt, arbeiten wir Lösungsansätze aus. Gemeinsam mit allen Beteiligten finden wir einen Weg die Konflikte zu beseitigen und wieder gemeinsam an einem Strang zu ziehen. 

    Noch Fragen?

    11 + 11 =

    „Jede Zusammenarbeit ist schwierig, solange den Menschen das Glück ihrer Mitmenschen gleichgültig ist.“

    Dalai lama